Archiv für die Kategorie 'Wurfsendung'

P1010762


Ganz legal. Machen Sie es wie die Grossen. Laden Sie Ihren Geschäftspartner zum Essen ins Restaurant ein und setzen die Rechnung ganz legal von der Steuer ab.

So beginnt ein Bericht in der Ausgabe Nr. 1/2011 von Guter Rat. Bei solchen Teasern werde ich immer vorsichtig, dennoch lese ich interessiert weiter.

Guter Rat schlägt vor, sich nebenberuflich selbstständig zu machen und viele Dinge von der Steuer absetzen. klingt gut, oder?

Aber welcher Nebenjob kommt für mich überhaupt in Frage? Guter Rat hilft hier mit der Hitliste der besten Nebenjobs:

Schreibarbeiten
Vertreter(Tupperware, Kosmetik etc) Verkauf von Markenware
Versicherungsvertreter. Verkauf von Versicherungnspolicen

Wie bitte! Versicherungsvertreter im Nebenberuf? Was soll das denn?

Erstens benötigt man für die Vermittlung von Versicherungen eine Zulassung (Stichwort Vermittlerregister) und dadurch bedingt auch eine dementsprechende Ausbildung.

Zweitens wird hier geradezu eine Grauzone heraufbeschwört, die letztlich vom Gesetzgeber, den Verbraucherschützer und vom Kunden nicht gewollt sind. Der sogenannte nebenberufliche Vermittler kontaktiert, erfasst, berät in aller Regel und der Abschluss wird dann im besten Falle über einen zugelassenen Vermittler getätigt. Es ist nicht verwunderlich, dass diese Methode in aller Regel von Strukturvertrieben angewandt wird. Das kann nicht im Sinne des Verbrauchers sein.

Guter Rat führt auch Versicherungsvergleiche durch. Ich gehe mal davon aus, dass diese mit der nötigen Sorgfalt und Sachkenntnis durchgeführt und erstellt werden. Im oben beschriebenen Artikel vermisse ich diese Sorgfalt.

So lautet der Titel des Plus-Testes der Zeitschrift plusMagazin in der Ausgabe 10/2010. Zielgruppe dieses Testes sind Menschen über 50.

sosparensie300eurorechtssch

Günstigster Anbieter für eine Rechtsschutzpolice* für Arbeitnehmer über 50 ist die Deurag mit einem Jahrespreis von 235,- Euro

(*versichert sind: Familien-, Verkehrs- und Privatrechtsschutz ohen Selbstbeteiligung, bei jährlicher Zahlungsweise inkl.Mwst.)

thobre

Der sichere Weg zur Rente

so lautet die Überschrift eines Artikels des Extraheftes der Ausgabe des plus Magazin 10/2010. Besonders der Untertitel, ‘Rentenlücke clever schließen’ hat mich neugierig gemacht.

sichererwegzurrente

Die Rentenreform sorgt dafür, dass das Rentenniveau eine bestimmte Grenze nicht unterschreitet‘. So wird die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zitiert. Das erinnert mich fast an an den Altminister Blüm mit seinem Spruch:’ Die Rente ist sicher’.

Eins sollten wir mittlerweile gelernt haben, so hoffe ich. Wer sich auf Politiker verlässt, könnte irgendwann im Regen stehen.

Ich möchte auch keine politische Diskussion führen, denn dies ist bei diesem, für jeden Bürger, wichtigen Thema unangebracht.

Gut finde ich, dass der Artikel Klartext spricht. Ein Auszug aus dem Text reicht meiner Meinung völlig aus, um die Situation zu begreifen:

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) geht sogar davon aus, das in einigen Jahren “die gesetzliche Rente nicht mehr zum Leben reichen wird“. Nicht nur in Ostdeutschland werde die gesetzliche Rente für viele auf das Niveau der Sozialhilfe sinken’.

Gut finde ich auch, dass sofort die Möglichkeit geboten wird, seine Rentenlücke zu errechnen. Mit einer einfachen und für jeden nachvollziehbaren Tabelle kann man sich die ‘wahre Rentenlücke’ errechnen (siehe Bild unten)

rentenlueckeerrechnen

Als ich mir die Tabelle allerdings genau angeschaut habe, ist mir sofort etwas aufgefallen: Wo bleibt die Berücksichtigung der Inflation? Selbst in der Rentenprognose wird darauf hingewiesen, dass die Inflation zu berücksichtigen ist.

Welche Auswirkung dies hat, möchte ich an einem kleinen Beispiel zeigen. Wenn ein heutiger 55-Jähriger in 10 Jahren in Rente gehen möchte und aus heutiger Sicht einen Anspruch auf 1000€ Rente (Prognose der Rentenversicherung 2010) hat, wird er, wenn er 10 Jahre später diese Rente bezieht, nur noch eine Rente mit der Kaufkraft von 788,49€ bekommen (bei einer unterstellten Inflation von 2%)

Klartext: Statt 1000€ Rente wird er nur 788,49€ bekommen.

Die Auswirkung der Inflation ist also auf jeden Fall bei der Errechnung der wahren Rentenlücke zu berücksichtigen.

thobre

Starke Belastung für Rentner

So lautet ein heutiger Artikel der Offenbach-Post.

belastungfuerrentner


In dem Artikel geht um die zusätzliche Beitragsbelastungen der Krankenversicherung (hier ist die gesetzliche Krankenversicherung gemeint) für Rentner. Vielen ist nicht bewusst, welche Kosten für die Krankenversicherung im Ruhestand auf sie zukommen. Im Artikel heißt es u.a.: ‘ Der Aufklärungsbedarf sei groß. Wer weiß, welche Kosten ihm bald im Ruhestand erwarten, kann wenigstens seine Rentenlücke abschätzen, rechtzeitig vorher die Weichen stellen, oder versuchen, ein Finanzpolster anzulegen‘.

Nicht verwechseln, es geht nicht um die Versorgungslücke der Rentenversicherung, sondern um die zusätzliche Belastung der Krankenversicherung.

Da ich diese Thematik von meiner Beratungspraxis recht gut kenne und immer wieder erfahre, dass obige Aussage treffend ist, werde ich in den nächsten Tagen versuchen, eine detaillierte Information zur Beitragssituation der Krankenversicherung von Rentnern und Pensionären zu schreiben.

thobre

Mallorca Rentner: Verzockt!

Diesen interessanten Artikel habe ich in der Ausgabe 23/2010 gefunden.

Mallorca Rentner: Verzockt!

Worum geht es: Viele Mitbürger verleben Ihren Ruhesitz im Ausland. Das ist verständlich, denn nicht jeder hat Lust auf einen kalten und verregneten Winter. Wie herrlich ist es doch, gerade dann unter Palmen zu sitzen und die Sonne zu genießen. Wer hat diesen Traum nicht. Aus einer anfänglichen Urlaubsliebelei wird mehr. Eigentum wird im Traumurlaubsgebiet erworben. Viel Zeit und Kapital in Planung und Umsetzung gesteckt.

Leider, und das deckt sich mit meiner mittlerweile 20jährigen Beratungspraxis werden einige wichtige Belange außen vor belassen. Zum Beispiel die Frage nach der Krankenversicherung. Versicherte in einer Privaten Krankenversicherung haben z.B. in aller Regel überhaupt keine Probleme mit einem langfristigen Auslandsaufenthalt. Im Hinblick auf die, ich nenne sie jetzt einfach mal ‘Trickser’, haben Sie nicht nur den Vorteil, dass es langfristig günstiger ist, man schläft auch besser.

Anmerkung: Gerade wenn man im Alter einen ausländischen Ruhesitz plant, empfiehlt sich eine umfassende Beratung. Viele Aspekte werden schlichtweg vergessen. Das zeigt sich in vielen mir bekannten Fällen. Was nützt das schönste Ferienhaus in Florida, wenn man dort keinen Krankenversicherungsschutz besitzt. Dann wird schnell alles verkauft – in aller Regel mit Verlust. Das muss nicht sein.

thobre

Kasse ohne Zusatzbeitrag

Passend zum heutigen Bericht über ‘Erste Kassen in Bedrängnis‘ passt die unten gezeigte Anzeige der IKK-Südwest:

GKV: Kein Zusatzbeitrag

Wenn Sie die Gunst der Stunde nutzen wollen(*) kann ich behilflich sein.

(*) Bedenken Sie allerdings, dass Sie wahrscheinlich nur kurzfristig eine Beitragsersparnis erhalten. Langfristig werden mit aller Wahrscheinlichkeit alle Kassen (oder nur eine!?) den gleichen Beitrag erheben.

bieten die privaten Zahnsatzversicherungen von DAK und HanseMerkur. So steht es jedenfalls in der neusten Ausgabe der DAK-Zeitschrift fit! .

Interessant finde ich, dass die DAK besonders darauf hinweist, das DAK-Kunden zum Privatpatienten werden. Besser kann man nicht bestätigen, dass die Leistungen der GKV gerade beim Zahnarzt nicht ausreichen.

Die Tarife wurden bei Stiftung Warentest/Finanztest mit ‘GUT’, bei ÖKO-Test mit dem 2. Rang bewertet. Ob ‘GUT’ oder der 2.Rang ausreichend ist, muss letztlich jeder selbst entscheiden.

P1010361

thobre

Werden Sie Sparfuchs

Wurfsendung: Werden Sie zum Sparfuchs

Mit erneuerbarer Energie nachhaltig investieren?
Investitionen in Windkraft oder anderen alternativen Energien machen aus ökologischer Sicht sicherlich Sinn. Im oben aufgeführtem Beispiel, das gestern im Briefkasten lag, werden zum Beispiel 8% jährliche Verzinsung versprochen.
Das liest sich gut.

Wer Interesse daran hat, sollte auf jeden Fall hier googlen und sich eine eigene Meinung bilden.