Archiv für das Tag 'Optimale Absicherung'

Bis zum 30.11.2011 haben Sie noch Zeit und Gelegenheit, zu vergleichen, ob eine andere KFZ-Versicherung bei gleichen Leistungen (bitte immer daran denken, nicht der Preis ist entscheidend, sondern die Leistung) einen günstigeren Beitrag bietet.

Aus eigener Erfahrung sind hier Einsparungen schnell und einfach zu erzielen. Online-Vergleiche für KFZ finden Sie hier in meinem Maklerblog, auf meiner Online-Vergleichs-Homepage Versicherungsmakler-Brettinger.de , oder u.a. auf der Webseite KFZ-Online-Versicherungsvergleich.de

Folgende Punkte sollten Sie bei einem KFZ-Online-Vergleich beachten:

  • Rabatt Schutz. Damit ein möglicher Unfall in Zukunft keine bzw. nur eine minimale Hofstufung der Schadensfreiheitsklasse (ist in Haftpflicht und Kasko möglich) erfolgt.
  • Schutz bei grober Fahrlässigkeit sollte eingeschlossen sein.
  • Wildschaden sollte bei allen Tieren eingeschlossen sein.
  • Neuwertentschädigung. Die Versicherungen erstatten nur den Zeitwert des Fahrzeuges. Dieser liegt bei Neufahrzeugen bereits weit unter dem bezahlten Neuwert. Achten Sie darauf, dass bei Neufahrzeugen bis zu 12 oder 24 Monate nach Erstzulassung der volle Kaufpreis erstattet wird.
  • Marderschäden. Bei Einschluss von Marderschäden bezahlt die Versicherung für Schäden, die direkt durch den Marderbiss am KFZ entstehen. Achten Sie darauf, dass auch Folgeschäden erstattet werden.
  • Freie Werkstattwahl. Wenn Sie Ihr Fahrzeug in der Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren lassen wollen, sollte Sie darauf achten, das der Versicherer auch dies garantiert und leistet.
  • Generell ist zu empfehlen, darauf zu achten, welchen Versicherungsschutz man sich einkauft.

    Bei einem Onlinevergleich müssen Sie nicht auf eine kompetente und qualifizierte Beratung verzichten. Gemeinsam mit IHNEN führe ich gerne einen ONLINE-Vergleich mittels ONLINE-Beratung durch. Ich zeigen Ihnen an Ihrem Bildschirm zuhause, welche Tarife für Sie am Besten sind. Machen Sie einfach einen Online-Termin mit meinen Online-Terminkalender.

    Abschließend noch ein Tipp: Wenn Sie einen KFZ-Versicherungsvergleich durchführen, nutzen Sie gleich die Gelegenheit Ihren kompletten Versicherungsschutz zu überprüfen. Stiftung Warentest empfiehlt eine jährliche Überprüfung des eigenen Versicherungsschutz. Ordnen Sie Ihre Versicherungsunterlagen. Unterstützung kann z.B. der digitale Versicherungsordner geben.

    -

    thobre

    Jetzt vor Unisex schützen!

    unisex-logo-mann-frauDer europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Versicherungen spätestens ab 21.12.2012 einheitliche Tarife für Männer und Frauen, sogenannte Unisex-Tarife, anbieten müssen.

    Dies führt dazu, dass Männer zukünftig wesentlich niedrigere Renten erhalten als bei aktuellen Tarifen

    Ihr Vorteil bei Vertragsbeginn vor Unisex

    Schließen Sie Ihren Vertrag noch vor Einführung der Unisex-Tarife ab, ergibt sich ( für Männer) bei einem monatlichen Beitrag von 100€ folgender Vorteil:

    unisex-rentenhohe

    Auswirkung der Unisex-Tarife auf die Rentenhöhe

    unisex-lebenserwartung

    Durch Uisex-Tarife werden die Rentenauszahlungen für Männer und Frauen angeglichen. Aufgrund der höheren Lebenserwartung von Frauen erhalten Männer in Zukunft eine geringere Rente als bei heute aktuellen Tarifen.

    Männer sollten sich die höhere Rente noch vor der Einführungen der Unisex-Tarife sichern!

    (Berechnungsgrundlagen für das aufgeführte Beispiel: Geburtsdatum 01.01.1980; marktüblicher Tarif; Geschlecht: männlich. )

    Frauen können in diesem Jahr schon von den Unisex-Tarifen profitieren.

    Der Volkswohl Bund bietet ab sofort Rente PLUS auch als Unisex-Tarif an. Gerade im Hinblick auf den in diesem Jahr noch höheren Garantiezins von 2,25% und das Mindestrentenalter von 60 Jahren ist dies ein Vorteil.

    Ab sofort können Sie mit dem Tariffinder Krankenzusatzversicherungen Angebote für Krankenzusatzversicherungen wie:

    • Privatpatient im Krankenhaus
    • Zahnzusatzversicherungen
    • Ergänzungstarife zur gesetzlichen Krankenversicherung

    nach Ihren Wünschen und Anforderungen suche. Sie bekommen für den von Ihnen gewünschten Zusatzversicherungen ein umfassendes und kostenloses Angebot mit allen relevanten und notwendigen Unterlagen. Wenn Sie einen Versicherungsschutz beantragen wollen, wird der dazu benötige Antrag, vorbereitet mit Ihren persönlichen Daten, Ihnen ebenso als pdf-File zugesandt.

    Wünschen Sie eine persönliche Beratung zu den Krankenzuzatzversicherungen ist das selbstverständlich möglich.

    Hier geht es zum Tariffinder für Krankenzusatzversicherungen

    Finanztest / Stiftung Warentest testet wieder Pflegeversicherungen. In der kommenden Februarausgabe wird es einen neuen Testbericht geben. Vorab die von Finanztest herausgegebene Pressemitteilung:

    Einige Versicherungen im Test sind „gut“

    18.01.2011

    Bei einem Test von 30 Pflegetagegeldtarifen, die von privaten Krankenversicherern angeboten werden, gibt es in allen vier Modellfällen jeweils „gute“ Angebote für Beiträge zwischen 40 und 70 Euro im Monat. Die Zeitschrift Finanztest rät in ihrer Februar-Ausgabe zum Abschluss einer solchen Versicherung, wenn gewährleistet ist, dass man die Beiträge dauerhaft bezahlen kann. Denn Pflegebedürftige müssen auch in Zukunft viel selbst zahlen und sollten deshalb vorsorgen.

    Das beste Gesamturteil für Frauen erhielt der Tarif PET der DKV, vor allem wegen seines günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Für Männer schnitt der Tarif PZTBest der Allianz etwas besser ab, weil seine Bedingungen zu den besten im Test gehörten. Frauen müssen für vergleichbare Leistungen viel höhere Beiträge zahlen als Männer. Das liegt u. a. daran, dass sie eine höhere Lebenserwartung haben und deshalb weitaus häufiger auf professionelle Hilfe im Pflegefall angewiesen sind. Wer beim Abschluss der Versicherung schon älter ist, zahlt erheblich mehr als jüngere Neukunden.

    Finanztest rät nicht nur deshalb, die Pflegetagegeldversicherung möglichst in jungen Jahren abzuschließen. Leidet jemand bereits an einer schweren oder chronischen Krankheit, ist es für ihn nahezu unmöglich, noch einen Vertrag zu bekommen. Man sollte jedoch sicher sein, den Beitrag auch dauerhaft bezahlen zu können. Es handelt sich um Risikoverträge. Wer die Versicherung nicht mehr bezahlt, verliert den Schutz und hat alle bis dahin gezahlten Beiträge umsonst aufgebracht.

    Welchen Anspruch Bedürftige von der gesetzlichen Pflegeversicherung haben und was sie tun müssen, um diese auch zu erhalten, ist in Finanztest ebenfalls detailliert aufgeführt.

    Der ausführliche Test Pflegetagegeldversicherung ist in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/pflegezusatzversicherung veröffentlicht.

    In Zeiten der Beitragserhöhungen der Privaten Krankenversicherung werde ich oft gefragt, was bringt eine PKV-Tarifoptimierung überhaupt.

    In meinem Beitrag PKV-Optimierung habe ich das schon, wenn auch kurz, beschrieben.

    Vielleicht wird der Sinn einer PKV-Optimierung, dem Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft, mit folgendem Beispiel klarer:

    Nehmen wir einmal an, Sie würden sich ein nagelneues Auto kaufen. Fabrikat und Modell sind egal, entscheidend nur, dass dieses Fahrzeug exakt Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht. Die Fahrten mit Ihrem Auto sind mehr als zufriedenstellend, was will man mehr.

    Selbstverständlich werden alle vorgesehenen Inspektionen akkurat durchgeführt. Das ist natürlich bei einem neuen Fahrzeug auch finanziell überhaupt kein Problem. Die Unterhaltungskosten stimmen genau mit den vorgegebenen Daten des Herstellers überein.

    Alles ist gut.

    So vergeht ein Jahr und ein weiteres Jahr. Ungetrübte Freude am Fahren. Auch die Kosten sind im Lot.

    Im dritten Jahr bringt der Hersteller ein neues, baugleiches aber dem technischen Fortschritt entsprechendem Modell auf den Markt. Interessant, aber warum sollte ich wechseln. Ich bin zufrieden und es ist eh alles in Ordnung.

    Im vierten Jahr trübt sich dieses Bild, denn die Unterhaltungskosten sind gestiegen. Klar, mit der Zeit wird alles teurer. Warum sollte dies meine Freude am Fahren trüben.

    Das fünfte Jahr beginnt mit einem kleinem Schock. Die Unterhaltungskosten sind überproportional gestiegen. Naja, der Hersteller produziert nicht mehr so viele Ersatzteile für mein Modell – es wird halt teurer. Trotzdem habe ich noch Freude am Fahren, außerdem hält mein Auto ewig.

    Im sechsten Jahr kündigt mein Hersteller einen kompletten Relaunch meines Modells an. Genau am Puls der Zeit. Die weiterentwickelte Technik ist nicht mehr kompatibel zu meinem Modell. Mein Auto fährt, auch wenn die Kosten für die Unterhaltung schon wieder gestiegen sind.

    Im siebten Jahr reduziert der Hersteller die Produktion der Ersatzteile meines Modells. Ok, es gibt ja nur noch wenige meiner Modelle auf dem Markt. Leider steigen dadurch die Unterhaltungskosten meines Wagens. Aber, er fährt.

    An dieser Stelle beende ich jetzt einfach diese Geschichte, auch wenn man sie endlos weiterführen könnte.

    Tauschen Sie einfach das Auto-Modell mit Ihrer Privaten Krankenversicherung aus. Der Sinn und Notwendigkeit einer Tarifoptimierung der Privaten Krankenversicherung sollte jetzt klar sein.

    thobre

    Beitragserhöhung bei der DKV

    Manfred Walter von PKV-Financial geht in seinem Blogbeitrag Höhere Beiträge bei der privaten Krankenversicherung der DKV auf die Beitragserhöhung der DKV ein. Er beschreibt unter anderem, die Gründe für die Beitragserhöhung.

    Ergänzend sei noch zu erwähnen, dass die DKV einige Ihrer Tarife geschlossen hat ( Neukunden können sich nicht mehr in diesem Tarif versichern, Bestandskunden können nicht mehr in diesen Tarif wechseln).

    Bestandskunden dieser geschlossenen Tarife (wie z.B. der Tarif K95) sollten aus meiner Sicht jetzt handeln und innerhalb der DKV einen Tarifwechsel anstreben. Mittel- und langfristig führt das Verbleiben in einem solchen ‘Alttarif’ zu erheblichen, zusätzlichen Beitragserhöhungen.

    thobre

    PKV – Tarifoptimierung

    ihnen hängen die ständigen Beitragserhöhungen Ihrer privaten Krankenversicherung zum Halse raus? Dann sollten Sie durch Optimierung Ihrer privaten Krankenversicherung die Beiträge senken.

    Für Sie wichtig! Ohne Wechsel der privaten Krankenversicherung, ohne Verlust der Altersrückstellungen. Der Beitragsvorteil entsteht durch einen Wechsel in einen neuen, gleichartigen Tarif Ihrer Gesellschaft. Die Altersrückstellungen und Anrechnungsbeträge werden auf den neuen Tarif übertragen.

    Eine PKV-Optimierung ist bei folgenden Punkten besonders angebracht:

  • die Beiträge steigen immer höher
  • ein Tarifwechsel seit Abschluss der privaten Krankenversicherung wurde bis heute noch nicht getätigt
  • der Leistungsumfang Ihrer privaten Krankenversicherung ist Ihnen unklar.
  • thobre

    Quo Vadis PKV

    Die Zeitschrift WirtschaftsWoche schreibt in Ihrer Ausgabe vom 8.11.2010 in Ihrem Artikel ‘Die Schlacht im Schaufenster’ über die Fehler im System der Privaten Krankenversicherungen.

    Müssten die Zeiten in der PKV nicht rosig sein? Weit gefehlt, stellt die Autorin Anke Henrich zu Recht fest. Trotz verbesserter politischer Bedingungen
    ( Verkürzung der Wartezeit zum Übertritt in die PKV ) sind die Aussichten trügerich.

    Folgende negative Kriterien führt die Autorin auf:

  • Durch die Finanzkrise erwirtschaften einige Versicherer nur noch niedrigere Erträge für die Altersrückstellungen. Beitragsanpassungen gerade für ältere Kunden sind dadurch unausweislich.
  • Provisionskrieg in der Branche. Die Branche kannibalisiert sich selbst.
  • Das Modell der Altersrückstellung wackelt.
  • Immer teurer. Die Anpassungen werden in diesem Jahr (2011) überproportional sein.
  • Günstige Einsteigertarife gießen zusätzlich Öl ins Feuer.
  • Die Versicherer rücken die Informationen nicht heraus
  • Skrupellose Vertriebler verwerten Ihre Kunden mehrmals.
  • Mit vielen der o.a. Kriterien werde ich tagtäglich konfrontiert. Deshalb möchte ich dies aus meiner Sicht kommentieren. Vorab dazu erst einmal
    einige grundlegende Aussagen:

    Die Entscheidung für die PKV sollte letztlich eine einmalige, lebenslange Entscheidung sein. Bei der Wahl des richtigen Anbieters kann die momentane Situation nicht alleine ausschlaggebend sein. Beitragsentwicklungen, Tariffestigkeit und die richtige Wahl des Anbieters müssen eine hohe Priorität bei der Wahl der geeigneten PKV haben (billig angelockt und später abgezockt, kann nicht im Sinne des Kunden sein)

    Der Wechsel von einer Gesellschaft zur anderen sollte auf jeden Fall vermieden werden.

    Mögliche Beitragsersparnisse sollten, mindestens jedoch teilweise, angespart werden (die Kosten zur Erhaltung unserer Gesundheit werden steigen)

    Zu den einzelnen Punkten:

    Niedrigere Altersrückstellungen: Die Altersrückstellungen sind entscheidend für die Beitragshöhe im Alter. Von daher ist es sehr wichtig, dass die gewählte Private Krankenversicherung auch in der Lage ist, diese ordentlich zu bilden. Nur mit einer guten Altersrückstellung ist die Private Krankenversicherung auch im Alter bezahlbar. Neben der richtigen Wahl des Versicherers ist auch die Wahl des Tarifs eine wichtige Komponente für die Altersrückstellung. Bei Billigtarifen werden i.a. Regel die niedrigsten Altersrückstellungen gebildet.

    Provisionskrieg: Lassen Sie sich nicht abzocken! Wenn ein Vermittler Sie nach Abschluss einer PKV zur nächsten Hauptfälligkeit in eine neue Gesellschaft transferieren möchte, hat er nicht Ihre Interessen im Sinn. Sie erleiden nur Verluste und laufen u. U. Gefahr Obliegenheitsverletzung zu riskieren.

    Altersrückstellung wackelt: Neben der Wahl des Versicherers spielt der vorhandene Tarif eine entscheidende Rolle. Ist mein Tarif geschlossen, wird er noch aktiv vom Versicherer angeboten? Viel zu oft werden Minderungen an den Altersrückstellungen in Kauf genommen, weil zu lange in alten und geschlossenen Tarifen geblieben wird. In aller Regel ist ein Wechsel in einen aktiven Tarif dazu noch günstiger.

    Beitragsanpassung 2011: Die Beitragsanpassung 2011 wird für viele recht happig ausfallen. Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz und wechseln Sie in aktuelle Tarife. Diese sind meistens günstiger. Nach §204 VVG haben Sie ein Anrecht auf einen Wechsel mit gleichartigem Versicherungsschutz.

    Günstige Einsteigertarife: Glauben Sie wirklich, dass ein umfassender Krankenversicherungsschutz von ca. 59 Euro im Monat mittel- und langfristig machbar ist? Erfahrungsgemäß sind gerade solche Einsteigertarife Feuerwerke der Beitragsexplosionen. Ihre Krankenversicherung begleitet Sie lebenslang, deshalb informieren Sie sich umfassend und unabhängig.

    Versicherer rücken Informationen nicht raus: Die Kalkulationen sind geheime Kommandosache. Jahresbilanzen werden mit Ausnahme der Aktiengesellschaften nur spärlich veröffentlicht. Legt ein Versicherer neue, gleiche und günstigere Tarife auf, dürfen Sie nicht erwarten, dass er Sie darüber informiert. Gerade von ‘gebundenen Versicherungsvermittler’ können Sie hierbei wenig Hilfe erwarten. Sogenannte Minusumwandlungen bedeuten nicht nur Bestandsreduzierung, sondern auch Ärger mit der Vertriebsleitung, wenn nicht zusätzliche Produkte verkauft wurden.

    Skrupellose Vertriebler: Werden Sie hellhörig, wenn Ihr Ansprechpartner nach 12 oder 24 Monaten eine andere, neue, bessere und beitragssichere Krankenversicherung verkaufen möchte. Nicht immer ist das in Ihrem Interesse. Denken Sie bitte daran, dass vorhandene Altersrückstellungen in aller Regel unwiderruflich verloren sind.

    ‘Die Nachfrage nach Einzelzimmern hat zugenommen’, so lautet die Überschrift eines Artikels in der Regionalausgabe Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen in der Ausgabe der Offenbach-Post vom 22.10.2010

    P1010695

    In diesem Artikel geht es um die Grundsteinlegung eines Neubaues des Simeonstiftes. 116 Einzelzimmer sollen in Zukunft die vollstationäre Versorgung von über 65-Jährigen verbessern.

    Warum dieser Neubau Sinn macht, zeigt ein Blick auf die Statistik. ‘ Im Jahre 2020 sind im Kreis Offenbach rund 22450 Menschen und damit 6,5% der Gesamtbevölkerung über 80 Jahre alt. Bei den über 65-jährigen zähle der Kreis heute rund 67200 Personen (19,6%), in 10 Jahren seien es 76200 (22,2 Prozent).’

    Unsere Gesellschaft wird immer älter. Die Frage, ob die eigene Ruhestandsplanung wirklich realistisch und der Situation angepasst ist, muss sich jeder selbst stellen.

    Unter AOK-Pflegeheimnavigator kann man heute schnell und einfach nachschauen, was eine Unterbringung im Pflegeheim heute kostet.

    Wieviel bin ich heute bereit, zu investieren, für mein Leben morgen.

    So lautet der Titel des Plus-Testes der Zeitschrift plusMagazin in der Ausgabe 10/2010. Zielgruppe dieses Testes sind Menschen über 50.

    sosparensie300eurorechtssch

    Günstigster Anbieter für eine Rechtsschutzpolice* für Arbeitnehmer über 50 ist die Deurag mit einem Jahrespreis von 235,- Euro

    (*versichert sind: Familien-, Verkehrs- und Privatrechtsschutz ohen Selbstbeteiligung, bei jährlicher Zahlungsweise inkl.Mwst.)

    Nächste Einträge »